Kinder

Myofunktionelle Störung

Bei der Myofunktionellen Störung (MFS) handelt es sich um ein falsch abgespeichertes Bewegungsmuster von Zunge und Lippen beim Schlucken. Die Zunge drückt hier fälschlicherweise nach vorne, gegen die Zähne. Es ähnelt dem infantilen Schluckmuster bei dem die Zunge des Säuglings nach vorne muss um die Brust zu erreichen.
Der Grund ist eine eher hypotone (schwache) orofaziale Muskulatur und kann mit Hilfe der Myofunktionellen Therapie gut behandelt werden.